Unterstütze uns bei Einkauf auf Amazon oder dem Bildungsspender

Bildwechsler5.jpg

Regeln in der Schulbetreuung

Um einen funktionierenden Alltag zu gewährleisten, benöten wir Regeln. Für die Betreuungsschule haben wir eingie Regeln aufgestellt, welche für den Alltag der Schulbetreuung beherzigt werden müssen. Es sind Vereinbarungen, die den gemeinschaftlichen Umgang regeln und der Sicherheit dienen. Wir möchten Sie als Erziehungsberechtigte bitten, diese ihren Kindern zu erklären.

Regeln mit schwerwiegenden Folgen:

  • Ihr verlasst die Betreuungsräume und unser Außengelände nur mit Erlaubnis.
  • Ihr lauft nach Unterrichtsschluss auf direktem Weg zum Gemeindehaus in die Betreuungsräume; am vereinbarten Punkt wird die Straßenseite mit Vorsicht gewechselt!
  • Unser Außengelände reicht von der Eingangstür Gemeindehaus bis zum Tor der Mittelstraße. Die Wiese links am Pfarrhaus gehört auch dazu. Der Rest des Geländes wird nicht von uns betreten oder bespielt! Blumenbeet, Büsche und Mauern werden in Ruhe gelassen.
  • Im Umgang mit meinen Mitschülern und Betreuern benehme ich mich respektvoll und beschimpfe, schlage, bespucke, etc... niemanden!
  • Wir behandeln Spiele und Geräte gut, mutwillig zerstörte Gegenstände müssen von den Erziehungsberechtigten ersetzt werden!

Allgemeine Regeln:

  • Ihr hängt eure Jacke an den Haken und stellt euren Ranzen ordentlich ab. Hausschuhe, sowie die Wechselkleidung gehören in euren Beutel. Drinnen werden Hausschuhe getragen.
  • Ihr geht alleine auf Toilette und sagt vorher Bescheid, sie wird wieder sauber verlassen.
  • Wir räumen immer gemeinsam auf.
  • Ihr nehmt das Hoftor zur Straße nicht als Tor für Ballspiele und fahrt auch nicht dagegen.

Regeln beim Essen:

  • Wir waschen uns vor dem Essen die Hände und unterhalten uns bei Tisch in einem ruhigen und angenehmen Ton.

Regeln bei den Hausaufgaben:

  • Die Hausaufgaben müssen im Hausaufgabenheft eingetragen sein.
  • Ihr sitzt während der Hausaufgaben am festen Platz.
  • Wir unterhalten uns nicht miteinander, wer Hilfe braucht geht zum Hausaufgabenbetreuer, es herrscht eine ruhige Atmosphäre.
  • Die Hausaufgaben, sowie das Hausaufgabenheft werden nach Fertigstellung vorgezeigt.

Konsequenzen bei Regelverstößen:

Als Konsequenzen bei Regelverstößen müsst ihr Regeln abschreiben. Nicht eingehaltene Regeln werden nach dreimaligem Verstoß ins Hausaufgabenheft eingetragen und müssen von den Erziehungsberechtigten gegengezeichnet werden, ansonsten folgt ein Mahnbrief. Des Weiteren gibt es bei nicht eingehaltenen Regeln verschiedene Aufgaben wie z.B. Küchendienst oder andere Aufgaben, die im Zusammenhang mit dem Regelverstoß stehen.

Konsequenzen bei Verstößen gegen „Regeln mit schwerwiegenden Folgen“:

Bei drei Verstößen gegen die Regeln bei SCHWERWIEGENDEN Vorfällen kann es zum Ausschluss aus der Schülerbetreuung kommen:

Beim ersten Verstoß eines schwerwiegenden Vorfalls wird nach Möglichkeit am selben Tag ein Mahnbrief an die Eltern erstellt und ihr dürft für den Rest des Tages nicht mehr am Gruppengeschehen teilnehmen.

Beim zweiten Mahnbrief dürft ihr wieder für den Rest des Tages nicht mehr am Gruppengeschehen teilnehmen, eure Eltern werden zum Gespräch geladen. Sollten sie ein Gespräch nicht wahrnehmen wollen, erfolgt ein einwöchiger Ausschluss des Schülers aus der Schulbetreuung.

Beim dritten Mahnbrief dürft ihr ebenso für den Rest des Tages nicht mehr am Gruppengeschehen teilnehmen, es erfolgt ein einwöchiger Ausschluss aus der Schülerbetreuung.

Bei einem vierten Mahnbrief erfolgt der komplette Ausschluss für das laufende Schulhalbjahr aus der Schulbetreuung.

Zum Anfang eines Schulhalbjahres fangen wir mit den Mahnbriefen wieder bei Null an!

Tags: Hausaufgaben, Regeln

Drucken E-Mail

VRBank_190x70