Unterstütze uns bei Einkauf auf Amazon oder dem Bildungsspender

Bildwechsler2.jpg

Schulverbund und andere Schulen

Die Schulen des Schulverbunds (Grundschule Lindheim, Grundschule Limeshain, Janusz-Korczak-Schule, Limesschule, Grundschule Wenings) bilden ein Netz über die Ortsgrenzen hinaus.

Die Schulen helfen sich gegenseitig bei Problemen und Schwierigkeiten im Schulalltag. So werden Informationen über Unterrichtsorganisation, problematische Schüler, sowie Probleme mit einzelnen Klassen und deren Lösungen ausgetauscht. Weiterhin wird bewährtes Lernmaterial ausgetauscht oder weiterempfohlen. Vor allem die Schulleiter stehen in engem Kontakt miteinander.

Weiterhin führt die Karoline-von-Günderrode-Schule gemeinsam mit der Grundschule Limeshain eine gemeinsame Informationsveranstaltung für die Eltern der Jahrgangsstufe 4 mit den Vertretern der weiterführenden Schulen durch.

Lehrer der Limesschule bekommen die Möglichkeit im 4. Jahrgang zu hospitieren und sich den Kindern vorzustellen. Die Lehrerinnen der 4. Klassen stehen jederzeit für ein Gespräch mit den zukünftigen Lehrern ihrer Schüler zur Verfügung.

Die Lehrkräfte der 5. Klassen der Limesschule in Altenstadt und des Wolfgang-Ernst-Gymnasiums in Büdingen treffen sich an einem Nachmittag nach denHerbstferien mit den ehemaligen Lehrern der derzeitigen Fünftklässler, um über die Entwicklung der Kinder zu berichten und Erfahrungen auszutauschen.
Diese Zusammenarbeit im Schulverbund und mit den weiterführenden Schulen dient unter anderem der Zielsetzung, die Übergänge möglichst bruchlos für die Schülerinnen und Schüler zu gestalten sowie ein Kommunikationsnetz zu bilden.

Drucken E-Mail

Schulfahrt

Die Schulfahrt ermöglicht den Kindern, sich in jahrgangsübergreifenden Gruppen zu bewegen. Für die jüngeren Kinder bieten die älteren Kinder Schutz und Sicherheit. Sie helfen bei kleinen Schwierigkeiten, wie Betten beziehen, Haare bürsten, Koffer packen, usw. Die Älteren übernehmen Verantwortung und erleben das positive Gefühl einem anderen helfen zu können. Die Schülerinnen und Schüler erleben sich als Gemeinschaft. Sie lernen, sich in dieser Gemeinschaft zu bewegen, Rücksicht zu nehmen und auf die Befindlichkeiten der Anderen zu achten.

Die Fahrt findet jährlich im 2. Halbjahr statt. Unterstützung erhalten die Lehrerinnen bei der Betreuung der Kinder durch 4 – 6 Väter. Bei 30-50 Kindern unterstützen die mitfahrenden Eltern bei folgenden Dingen:

  • Anreisetag mit Verladen der Koffer, Betten beziehen,
  • Gestaltung des Tagesprogramms, Essenseinnahme,
  • Beim zu Bett gehen mit einer Vorlesestunde verteilt in jedem Zimmer,
  • Abreise.

Die Eltern entlasten die Lehrerinnen bei dem aufwendigen Tagesprogramm, das komplett von den Lehrerinnen geplant, organisiert und durchgeführt wird. Es macht den Eltern sehr viel Freude, ihre und andere Kinder im sozialen und privaten Umgang miteinander hautnah im Schulumfeld zu erleben. Die Schulfahrt ist ein fest eingeplanter Punkt im Schuljahr.

Drucken E-Mail

Jahreszeitliche Rituale und Feste, Schulleben

Dem Jahresrhythmus folgend, werden verschiedene Feste und Feiern gemeinsam mit der gesamten Schulgemeinschaft begangen.

Zu Schuljahresbeginn findet ein Einschulungsgottesdienst statt. Im Anschluss daran werden die neuen Erstklässler im Rahmen einer Einschulungsfeier von ihren Mitschülern Willkommen geheißen. Dabei nehmen alle aktiv teil.

Vor Weihnachten findet ein gemeinsamer Nachmittag für Eltern und Familien statt.

Das Osterfest wird mit einer gemeinsamen Bastelaktion vorbereitet. Das Fest selbst wird in Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat geplant und durchgeführt. Die Spiele machen alle Kinder zusammen.

In der Jahresplanung findet eine jahrgangsübergreifende Projektarbeit zu festgelegten Oberthemen mit abschließender Präsentation für die Schulgemeinde im Rahmen eines Schulfestes seinen Platz.  Die Projekte bieten den Kindern im Schuljahr eine weitere Möglichkeit in anderen Gruppenzusammensetzungen gemäß ihrer Fähigkeiten und Interessen, Lerninhalte zu erarbeiten und am Ende der Schulgemeinde ein gemeinsames Ergebnis des Projektes vorzustellen.

Für die gemeinsame Schulabschlussfeier mit der Verabschiedung des 4. Jahrgangs erarbeiten alle Schüler ein abwechslungsreiches Programm, das im Wesentlichen auf die Schulabgänger zugeschnitten ist. Alle anderen Schüler haben für jeden einzelnen Viertklässler ein individuelles Geschenk vorbereitet.

Drucken E-Mail

Schulfest

In der Vergangenheit hat der Elternbeirat (EB) bei den verschiedenen Festen und Veranstaltungen im Laufe des Schuljahres organisatorisch mitgewirkt.
Hierzu zählen das Osterfest, das Sommerfest, der Fototag, die Weihnachtsfeier.

Zu Ostern fand bisher immer an einem der letzten Tage vor den Ferien ein Osternestersuchen statt. Eltern, zumeist aus dem EB, holten die Nester von der Schule ab und versteckten sie  Bei den anschließenden Spielen für die Kinder leiteten sie auch Spielstationen.

Die Weihnachtsfeier, welche alljährlich für die gesamte Schulgemeinde stattfindet, wird inhaltlich von den Lehrerinnen mit den Kindern vorbereitet. Der EB ist für das herrichten des Raumes (Gymnastikhalle), die Bestuhlung und den Tischschmuck verantwortlich, sowie für das gemeinsame Aufräumen.
Die Elternschaft übernimmt bei allen Festen die Verköstigung und Helfereinteilung in Eigenregie.

Drucken E-Mail

  • 1
  • 2