Unterstütze uns bei Einkauf auf Amazon oder dem Bildungsspender

Bildwechsler11.jpg

Teamarbeit ist an einer kleinen Schule unabdingbar

Das Kollegium der Karoline-von-Günderrode-Schule versteht sich als Lernbegleiter der Schülerinnen und Schüler. Die Lehrkraft setzt Impulse zum eigenständigen Lernen. In dieser Funktion müssen der Schülerschaft verschiedene Lernstrategien und -methoden vorgestellt und gemeinsam erprobt werden. Unterschiedliche Sozialformen kommen zum Tragen, so dass der Lehrer einzelne Schüler genauer beobachten und möglicherweise helfend eingreifen kann.
Durch die überschaubare Kollegiumsgröße ist eine genaue und effiziente Absprache bezüglich der Unterrichtsvor- und -nachbereitung, sowie eine möglicherweise notwendig werdende Vertretung auch kurzfristig möglich. Die Kooperation läuft sehr eng, Parallelklassen sind im behandelten Unterrichtsstoff weitestgehend vergleichbar.

Gegenseitige Hospitationen mit dem Ziel der Reflexion, der konstruktiven Kritik und der gemeinsamen Weiterentwicklung sind im Kollegium üblich und werden auch gegenseitig eingefordert. Dies führt zu einer größeren Professionalität an unserer Schule. Zudem dient unser Vorgehen den Folgen psychischer Belastungen im Lehrerberuf entgegenzuwirken.

Sollten bei einem Schüler oder einer Schülerin pädagogische Maßnahmen nötig werden, werden diese im Kollegium gemeinsam besprochen, entwickelt und entschieden. Die Durchführung wird von allen Kolleginnen gemeinsam getragen und von jedem konsequent umgesetzt. Dies ist vor allem bei problematischeren Schüler/-innen wichtig, da auch hier alle Kolleginnen über alle Maßnahmen informiert sind und in gleichem Maße eingreifen können.

Die Lehrerrolle beinhaltet für das Kollegium der Karoline-von-Günderrode-Schule auch die Zusammenarbeit mit den Eltern. Ziel ist es dabei, ein vertrauensvolles und partnerschaftliches Verhältnis aufzubauen. Daher werden die Eltern sowohl in Rundschreiben der Schulleitung, als auch in Elternbriefen, bei Elternabenden und in Einzelgesprächen umfassend informiert und beraten. Dabei geht es sowohl um die schulische Persönlichkeitsentwicklung des Kindes als auch um Versetzungsentscheidungen bzw. den Übergang in die weiterführende Schule.

Tags: Kollegium, Hospitation, Weiterentwicklung

Drucken E-Mail