Unterstütze uns bei Einkauf auf Amazon oder dem Bildungsspender

Bildwechsler11.jpg

Übergang von Kindergarten zur Schule

Nicht nur der Übergang der Viertklässler in die weiterführende Schule soll möglichst bruchlos gestaltet werden, sondern auch der Übergang der Kindergartenkinder in die Schule. Hierbei arbeitet die Karoline-von-Günderrode-Schule eng mit der Kindertagesstätte „Die kleinen Strolche“ zusammen.

Institutionsübergreifend werden Teams (Tandems) aus Lehrerinnen und Erzieherinnen gebildet, die sich vor allem mit den Schwerpunkten Sprachfrühförderung, Leitung und Organisation des Übertritts beschäftigen.
Diese Zusammenarbeit wird vor allem durch die Leitung des Kindergartens und der Schulleitung koordiniert. Hier finden regelmäßige Absprachen, Treffen werden koordiniert und die Zusammenarbeit, sowie der Austausch zwischen den Lehrerinnen und Erzieherinnen unterstützt. Ein Gespräch über die Vorschüler und ihre sprachliche Entwicklung gibt der Lehrerin einen Einblick in die Sprachentwicklung der zukünftigen Vorschüler und des Weiteren die Möglichkeit auf diesen Kenntnissen aufbauend den Vorlaufkurs zu planen.

Der wöchentliche Kontakt (Vorlaufkurs im Kindergarten) zwischen Kindergarten und Schule erleichtert die Kommunikation und schafft ein vertrautes Klima sowohl zwischen Erzieherinnen und Lehrerinnen aber auch zwischen Lehrerinnen und Kindern.

Der Vorlaufkurs, der für alle Vorschulkinder geöffnet ist durchläuft drei Phasen:

1.    Phase: Sommerferien bis Mitte November:

Besuch der Lehrkraft aus der Schule im Alltag der Kinder.

2.    Phase: Mitte November bis Ende Januar

Lehrkraft bietet einmal in der Woche eine angeleitete Stunde mit den Vorschulkindern an.

3.    Phase: Anfang Februar bis zum Schuljahresende

Vorschüler kommen einmal pro Woche in die Schule und erhalten eine Unterrichtsstunde in einem Klassenzimmer.
Der Kooperationskalender, der von Kindergarten- und Schulleitung mit der Unterstützung der beiden Kollegien zusammengestellt wurde, führt beide Institutionen an wichtigen Eckpunkten noch intensiver zusammen.


So wird der Elterninformationsabend für die Vorschuleltern mit den Themen Schulreife und Schulorganisation gemeinsam durchgeführt. Die Erzieherinnen übernehmen das Verteilen z.B. der Einladungen für die Schulanmeldung. An den Schnuppertagen besuchen die Vorschüler gemeinsam mit einer Erzieherin die Schule an einem Vormittag, um am Unterricht des Jahrgangs 1 teilzunehmen. So lernen die künftigen Erstklässler ihre Klassenkameraden in schulischer Umgebung kennen.

Weiterhin informieren die Erzieherinnen über den aktuellen Leistungs- und Entwicklungsstand der Vorschüler, so dass die Lehrerinnen diese in ihre Vorbereitungen für das 1. Schuljahr einfließen lassen können.

Tags: Vorschule, Kindergarten, Schulanfang, Die kleinen Strolche

Drucken E-Mail