Unterstütze uns bei Einkauf auf Amazon oder dem Bildungsspender

Bildwechsler10.jpg

Neuigkeiten

Einschulung von 13 ABC-Schützen am 18.8.2020

In den Zeiten der Corona-Pandemie ist alles anders. Das wird uns auch hinsichtlich der Einschulung in Erinnerung bleiben. Mit besonderen Regeln im Kopf und einem Mund-Nasen-Schutz im Gesicht, betraten am Dienstag die ABC-Schützen den Schulhof. Mit dabei nur maximal zwei Begleitpersonen.

Die Einschulungsveranstaltung diesmal auch nur knapp gehalten und nicht wie üblich mit einem Theaterstück der anderen Schüler. Statt wie die letzten Jahre zuvor in die Kirche zu gehen, kam die Kirche in die Schule. Der Pfarrrer Dieter Wichihowski erzählte eine kurze Geschichte von drei Sonnenblumen, welche sich in ihrem Wachstum ganz unterschiedlich verhalten haben. Bliff, Blaff und Bluff - so hießen die drei - begannen zu wachsen. Bliff hatte es besonders eilig und ließ sich beim wachsen keine Zeit zum ausruhen. Er wuchs so schnell, das sein Stengel ganz lang und dünn wurde. Beim ersten starken Wind, knickte er um. Blaff hingegen traute sich einmal nicht wegen der Vögel und am anderen Tag nicht wegen Regen zu wachsen, so ging es immer weiter und er wuchs nie heran. Bluff hingegen wuchs ein Stück und nahm sich anschließend die Zeit, auch eine Pause zu machen. Aus Bluff wurde eine stabile große Sonnenblume.

Ein kichern ging durch die Reihen, als die Leherin Frau Moser, während ihrer Ansprache, von einer Löwenmutter angerufen wurde. Diese wollte ihr Kind zur Einschulung bringen. Plötzlich klingelte das Handy ein weiteres mal. Die Geschichte setzte sich dann fort, das auch die Rasenmäher-Mutter und Geister usw. anrufen würden - alle wollten ihre Kinder zur Schule bringen. Die Kinder konnten schnell beantworten, was diese Kinder lernen müssen und das diese in der Grundschule für Menschenkinder falsch aufgehoben sind.

Was man als Menschenkind so in der Schule lernt - das werden die 7 Jungs und 6 Mädchen in den nächsten Wochen - hoffentlich mit nicht zu vielen Einschränkungen - lernen. In die ersten Unterrichtsstunde ging es dann um 10 Uhr, zusammen mit den Paten aus der zweiten Klasse. Nach dem kurzen Schultag, wurden die Erstklässler mit Luftballons von ihren Eltern empfangen. Die geschmückten Schulbrezeln fehlten auch in diesem Jahr nicht, als man sich anschließend vor der Villa Höchst zum Fotoshooting traf.

Zusammenfassend ist zu sagen - auch trotz der massiven Einschränkungen - war es eine gelungene Einschulungsveranstaltung.

Drucken E-Mail

Regenbogen für #wirbleibenzuhause

Kinder malen einen Regenbogen und kleben ihn an die Fenster oder an die Tür. Andere Kinder können auf ihrem Spaziergang die Regenbogen suchen und zählen. Gleichzeitig sehen sie, dass eine Menge anderer Kinder gerade auch zu Hause bleiben muss.

Macht mit bei der Aktion und schickt uns ein Foto von Eurem Regenbogen. Wir veröffentlichen das Foto anschließend auf unserer Facebook-Seite
Wer einen Regenbogen gemalt oder gefunden hat, darf ihn natürlich auch gern selbst auf Facebook posten (lassen)

Drucken E-Mail

Wetten dass – die Bücherwette

53 Schülerinnen und Schüler der Karoline-von-Günderrode-Schule in Höchst, haben sich Anfang Dezember auf eine Wette eingelassen. Nicht Thomas Gottschalk war es, der die Schüler herausforderte, sondern die vier ehrenamtlichen Helferinnen vom Büchereiteam der Schule.
In 6 Monaten wollen die Kinder einen Meter Bücher lesen – und wenn sie es nicht schaffen, werden alle ein Gedicht auswendig lernen und es vor den Lehrerinnen und den anderen Schülern vortragen.
Einen Meter – das bedeutet, die in der Zeit gelesenen Bücher werden gestapelt und jeden Monat wird nachgemessen.
Warum sich die Jungs und Mädels darauf eingelassen haben? Ganz einfach: Wenn sie es schaffen, dann geht es mit der ganzen Schule ins Kino.
Einen kleinen Vertrag gab es dazu auch, denn alle Kinder sollten die Wette unterschreiben um die Verbindlichkeit zu stärken.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Jahrgang 4 2019/20 verabschiedet sich

Es ist soweit. Morgen verlassen wieder 12 Viertklässler die Grundschule. Aufgrund der Situation mit Corona, wird die Verabschiedung eine andere Form als üblich haben, genau wie die letzten Monate in der Schule. Es wird sicherlich wieder ein sehr emotionaler Abschied, wie es sich in einer kleinen Schule gehört. Das ist eine unserer Besonderheiten und auf die sind wir stolz. Wir haben die Kinder gefragt, welche Abschiedsworte sie gern noch loswerden wollen. Hier sind sie.

Drucken E-Mail

Kein Unterricht wegen Sturm Sabine am 10.2.2020

Aufgrund der zu erwartenden Wetterlage wurde nach Absprache zwischen Schulleitung und Elternbeiratsvorsitzenden die Entscheidung getroffen, den Unterricht an der Karoline-von-Günderrode-Schule am morgigen Montag, 10.2.2020, ausfallen zu lassen.
Im Bedarfsfall wird für ihre Kinder notfalls eine Betreuung bis 11.35 Uhr für den Jahrgang 1/2 und für den Jahrgang 3/4 bis 12:30 Uhr gewährleistet.
Bedenken Sie aber, dass auch die Lehrer Schwierigkeiten haben könnten in die Schule zu kommen!

Alle Betreuungskinder die morgen zur Schule kommen, können am Nachmittag auch in die Betreuung gehen.

Drucken E-Mail